Slider

Es geht um unser aller Gesundheit, aber auch um den Erhalt der Wirtschaftskraft unseres Landes!

Gerade in diesen schweren Zeiten ist es wichtig, die Weichen für unsere Zukunft zu stellen.

Als Kandidat der CDU im Wahlkreis 64 zur Landtagswahl am 14. März 2021 begegne ich aktuell einer Vielzahl an Herausforderungen, vor denen wir alle stehen.

Die Corona Pandemie, mit ihren täglichen Zumutungen und unserer täglichen Sorge, wie es weitergeht. Die Bevölkerungsentwicklung, Digitalisierung und der globale Klimawandel beeinflussen nachhaltig Industrie, Handel, das tägliche Leben und vor allem, unser Miteinander.

Wir müssen diesen Herausforderungen klug, besonnen und konsequent begegnen. Die Antworten können nicht von politischen Rändern kommen und erst recht nicht durch eine ideologische Brille beantwortet werden.

In der Mitte der Gesellschaft entstehen die Konzepte für unsere Zukunft. In dieser bürgerlichen politischen Mitte bin ich verortet und dort werde ich sie auch tatkräftig umsetzen.

Dafür stehe ich.
Dafür setze ich mich ein.

Ihr Thomas Kienle

Video abspielen

Wir hören Ihnen zu

Ein Wahlkampf lebt vom persönlichen Gespräch. Leider ist es uns auf Grund der aktuellen Infektionslage nicht möglich Veranstaltungen und Diskussionsrunden mit Ihnen zu veranstalten. Sollten Sie jedoch Fragen oder Anregungen zur Landespolitik und unseren Standpunkten haben, nutzen sie gerne die Möglichkeit unserer Telefonsprechstunde oder beteiligen sie sich an einer unserer Online Diskussionen über Social Media.

Rufen Sie mich gerne an

Sie erreichen mich
jeden Freitag von 16:00 - 17:00 Uhr;
Telefon: 0176 70017710

Fragerunde bei Instagram

Es besteht die Möglichkeit Fragen zur Landespolitik via Instagram zu stellen, die dann im Laufe der Woche beantwortet werden. https://www.instagram.com/kienle_thomas/

Treffen Sie mich auf dem Ulmer Wochenmarkt

Sie möchten gerne persönlich mit mir ins Gespräch kommen?
Sie treffen mich immer mittwochs um 8:30 Uhr und samstags um 11:00 Uhr auf dem Ulmer Wochenmarkt (Eingang Museumsshop).

Dafür stehe ich

Junge Unternehmerinnen und Unternehmer braucht das Land

Es ist beeindruckend, was Erfindergeist, unternehmerischer Mut und Wille zur Innovation hervorbringen können. Auf unserer Beratungsplattform "Erfinderpunkt" präsentieren sich regelmäßig findige Handwerker, junge Mediziner, Gastwirte, Architekten und viele Unternehmer mit patentfähigen Ideen. Wir begleiten und beraten diese von der Idee über den Prototypen und das fertige Produkt, bis zur Unternehmensgründung. Aus Erfahrung sage ich: Keep it simple! Die besten Ideen liegen oftmals so nahe und erfordern nur einen erfinderischen Schritt.

Wir streiten für und verteidigen unsere Demokratie

In einer Demokratie geht es um die Balance von Freiheit und Sicherheit. Wir kämpfen für eine freie und demokratische, für eine kreative und leistungsfähige Gesellschaft!

Freiheit und Sicherheit bewahren

Die Polizei sichert, in enger Abstimmung mit den Bürgern , unseren öffentlichen Raum. Es darf hier keine rechtsfreien Räume geben. Wenn Hilfe nötig ist, müssen Polizei und Rettungskräfte ungehindert und schnell vor Ort sein. Behinderungen, Tätlichkeiten und Beleidigungen gegen unsere Polizei müssen deshalb schärfer bestraft werden. Unerträglich ist auch der Kollektiv-Verdacht gegen unsere Polizisten. Die Polizei in Baden-Württemberg verdient unser Vertrauen. Unsere CDU ist die Partei, die Ihre Sicherheit in den kommenden 5 Jahren am besten garantiert - gemeinsam mit unseren Polizisten!

Wirtschaft ist nicht Alles - aber ohne Wirtschaft ist alles nichts

Gerade in Baden-Württemberg, gerade in unserer Region Ulm, zeigt sich, wie gut Forschung und Wirtschaft bereits heute gemeinsam an Lösungen für Morgen arbeiten und dabei den Transformationsprozess in der Mobilität verlängern, bis ausgereifte Nachfolgetechnologie vorhanden ist.

Mit zukunftsweisenden Technologien Auto fahren. - ohne schlechtes Gewissen! Rad-Schnellwege auch in unserer Region

Ich halte wenig von Verbots- und Vergrämungspolitik. Sie ist auch klimatologisch wirkungslos, koppelt Vororte und Umland-Gemeinden ab und verödet unsere Innenstädte. Wir brauchen eine Verkehrspolitik, die die Interessen von Autofahrern, Radlern und Fußgängern berücksichtigt, sie nicht gegeneinander ausspielt. Die Stadt der Zukunft wird für das Auto mit neuen Antrieben ebenso offen sein, wie für Radler, die auf Schnellwegen aus dem Umland kommen. Ich setze mich schon heute für den Ausbau eines schnellen Radwegs auf dem Donauradweg ins Donautal, das Industriegebiet und weiter nach Erbach ein.

Ich setze mich für eine lebenswerte Welt für die Zukunft unserer Kinder ein

Heute die richtigen Antworten für Morgen geben. Es kann keiner mehr ernsthaft die Folgen des sich verändernden Klimas leugnen. Anstatt den Klimanotstand zu verkünden, werden wir klar handeln. Eine Mammut-Aufgabe, die wir anpacken, für eine lebenswerte Welt für die Zukunft unserer Kinder.

Erwanderte Höhenmeter
2020

15728

+

Zurückgelegte Fahrradkm
2020

5867

+

Besuche auf dem Wochenmarkt
2020

39

+

Einkäufe bei Amazon
2020 weniger als

1

+

Aktuelles

26. Mrz 2021
Trimm-Dich-Pfad auf der Böfinger Halde

im Bild von links: Nina Leinmüller, Barbara Dangel, Max Wittlinger, Winfried Walter,

Weiterlesen
13. Mrz 2021
Am 14. März 2021 die richtigen Zukunftsweichen stellen!

Jetzt geht es darum die Rückkehr von Grün-Rot in die Landesregierung zu

Weiterlesen

Landtagswahl am 14. März 2021