Handwerk hat einen goldenen Boden – Besuch in Blaustein bei Elektro Hoffmann

Handwerk hat einen goldenen Boden – Besuch in Blaustein bei Elektro Hoffmann

Handwerk hat einen goldenen Boden, sagt ein altes deutsches Sprichwort. Übersetzt in unsere Zeit meint das Sprichwort, dass ein Handwerk eine einträgliche Lebensgrundlage ist.
Und das gilt bis heute für unser Land und unsere Region, denn das Handwerk stellt einen wichtigen Teil unserer Wirtschaftsleistung, viele Arbeitsplätze und hat einen unverzichtbaren Anteil bei der beruflichen Ausbildung unserer jungen Leute.
Davon konnte ich mich zusammen mit Ronja Schmitt MdB und den Kreishandwerks -Präsidenten Joachim Krimmer in Blaustein überzeugen. Die Firma Elektro Hofmann der Brüder Thomas und Robert Hofmann ist ein modernes Unternehmen das Handwerk 4.0 anschaulich mit dem „Smart Home“ vorführt und ein mustergültiger Handwerks – Betrieb, der überdurchschnittliches bei der Ausbildung leistet: In der betriebseigenen Ausbildungswerkstatt beginnen bis zu 4 Lehrlinge jährlich ihre Ausbildung, die von Elektriker bis zur IT Fachkraft reicht.
Damit das so bleibt müssen die Meisterbetriebe in unserer Region aber auch unterstützt werden: Das reicht von der Überbürokratisierung durch Dokumentationspflichten auf Landesebene, die den Betrieben viel wertvolle Arbeitszeit kostet bis zu neuen EU Normen und Wettbewerbsverzerrung durch ausländische Betriebe, die sich nicht an diese Normen halten.
Das Handwerk kann deshalb auf meine Unterstützung zählen. Im Landtag werde ich mich gegen die überbordende Bürokratisierung einsetzen, damit die Handwerker sich auf das wesentliche konzentrieren können- ihre gute Arbeit für die Kunden und Ausbildung mit hoher Qualität.