AfD empört mit Aussage zu den Geschwistern Scholl 

AfD empört mit Aussage zu den Geschwistern Scholl 

Als Absolvent des Hans und Sophie Scholl-Gymnasiums Ulm ärgere ich mich besonders über die Äußerungen der AfD zu den Ulmer Widerstandskämpfer gegen Hitler und den Nationalsozialismus.

Mit dem Facebook Posting zum Todestag der Geschwister Scholl steuert der AfD Kreisverband die politischen Entgleisungen dieser Partei auf einen weiteren Tiefpunkt der Geschmacklosigkeit.

Das Erbe der Geschwister Scholl wird zynisch reklamiert um unseren Staat und den mörderischen Nationalsozialismus gleichzusetzten und daraus einen irgendwie gearteten Auftrag abzuleiten „dagegen anzutreten“. Das zeigt ein gebrochenes Verhältnis zur Demokratie. Diese Art des Umgangs mit Geschichte und Demokratie hat in deutschen Parlamenten nichts verloren.

Thomas Kienle

Zum Zeitungsartikel